Opernhaus Zürich / Musikkollegium Winterthur
Dramma giocoso von Gaetano Donizetti

Fiebrig und von seiner Krankheit bereits geschwächt, wollte Gaetano Donizetti gegen Ende seines Lebens seine Oper «Le convenienze ed inconvenienze teatrali» noch in eine letztgültige Form bringen. Doch die Zeit lief ihm davon. Als er im April 1848 starb, blieb die 21 Jahre zuvor begonnene Farce als Flickwerk liegen. Die Schweizer Regisseurin Mélanie Huber inszeniert die stürmisch-unterhaltsamen Kapriolen Donizettis auf den Wahnsinn des Theateralltags, die im 20. Jahrhundert frei adaptiert unter dem Titel «Viva la mamma» wieder auf die Bühne gefunden haben, mit Sängerinnen und Sängern des Internationalen Opernstudios.

PREMIERE
Sa. 08.05.19.30M1 Global
Mi. 12.05.19.30M2 Global
Fr. 14.05.19.30M Global
So. 16.05.14.30SN Global
Mi. 19.05.19.30M3 Global