Theater Winterthur
Jazz im Theaterfoyer

An sieben Sonntagvormittagen öffnet das Theater Winterthur wieder sein Foyer für hochkarätige Jazzbands aus dem In- und Ausland. Markus Baumann hat aus der riesigen Auswahl ein stimmiges und abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Freuen Sie sich mit uns auf sieben musikalische Höhenflüge im gemütlichen Ambiente des Theaterfoyers.

 
Theater Winterthur/SKKG
Originalskizzen und Briefe von Antoine de Saint-Exupéry

Die Sammlung des Winterthurer Immobilienunternehmers Bruno Stefanini ist eine der grössten der Schweiz und ist in ihrer inhaltlichen Breite möglicherweise weltweit einzigartig. Fasziniert von Europas Geschichte, begann er in den 50er Jahren zu sammeln und gründete 1980 die Stiftung für Kunst, Kultur und Geschichte, SKKG. Die Stiftung ist in Winterthur beheimatet und enthält unter vielem anderen auch ein kleines Konvolut aus dem Nachlass von Antoine de Saint-Exupéry, dem berühmten Autor und Illustrator von «Le Petit Prince».

Di. 02.11.18.00Global
Mi. 03.11.16.30Global
Do. 04.11.17.30Global
Fr. 05.11.17.30Global
Sa. 06.11.17.30Global
So. 07.11.09.30Global
Schauspiel Köln / Theater Winterthur
Eine Romeo und Julia-Geschichte vor dem Hintergrund des Nahost-Konflikts

Vom 04. bis 06. November gastiert das Schauspiel Köln mit der Produktion «Vögel» von Wajdi Mouawad auf der grossen Bühne des Theater Winterthur. Am Vorabend dieser Vorstellungsserie gibt es ein Podiumsgespräch mit den SchauspielerInnen Lena Kalisch und Bruno Cathomas, sowie dem Regisseur Stefan Bachmann und der Dramaturgin Lea Goebel zum Stück und seinen Besonderheiten.

Mi. 03.11.18.15Global
Melodien und Musse über Mittag

Das Musikkollegium Winterthur präsentiert an sechs Freitagen über die Saison hinweg ein Mittagsprogramm mit Kammermusik. Gönnen Sie sich eine musikalische Auszeit über Mittag. Ein kleiner Imbiss und Getränke sind an der Bar im Foyer erhältlich.

Fr. 05.11.12.15Global
Fr. 03.12.12.15Global
Fr. 14.01.12.15Global
Fr. 25.02.12.15Global
Fr. 18.03.12.15Global
Fr. 06.05.12.15Global
Internationale Kurzfilmtage Winterthur
9.–14. Novemver

Jährlich locken die Kurzfilmtage rund 17'500 Filmfans nach Winterthur und präsentieren thematische Kurzfilmprogramme sowie die Wettbewerbe, die das Publikum an den Puls des aktuellen, weltweiten Filmschaffens bringen.

Di. 09.11.09.00Global
Bliss in Zusammenarbeit mit dem Casinotheater Winterthur
Ein Comedy A Cappella-Abend von und mit «Bliss»

«Merry Blissmas» ist zurück! Die 2021er-Ausgabe ihres Erfolgsprogramms garantiert einen beflügelnden Weihnachtsgenuss für Aug' und Ohr, der sogar den mürrischsten Weihnachtsmuffel zum Jubilieren bringt.

Fr. 26.11.19.30Global
Musikkollegium Winterthur/Theater Winterthur
Familienkonzert

Aschenbrödel lebt bei seiner Stiefmutter und seinen Stiefschwestern, die es allerdings nur wie eine Magd behandeln. Eines Tages erhält es vom Kutscher einen Zweig mit drei Haselnüssen, die ihm drei Wünsche erfüllen sollen. Doch vorläufig sieht es nicht gut aus: Als der Prinz einen grossen Ball gibt, muss Aschenbrödel zu Hause bleiben. Mithilfe ihrer drei Zaubernüsse gelangt das Mädchen aber doch auf diesen Ball und gewinnt – wer hätte es nicht gehofft – das Herz des Prinzen. Doch noch stehen weitere Prüfungen bevor: Der Prinz kann das Rätsel, das ihm Aschenbrödel stellt, nicht lösen, und so flieht das unglückliche Mädchen aus dem Prinzenschloss. Der Prinz nimmt die Verfolgung auf…

Sa. 18.12.18.00Global
So. 19.12.11.00Global
So. 19.12.15.00Global

Seit fünfzehn Jahren lernt Hildegard nun schon fliegen. Das heisst, eigentlich kann sie es schon seit dem ersten Tag, als Andreas Schaerer seine Band mit dem eigenwilligen Namen «Hildegard lernt fliegen» gegründet hat. Wer Hildegard ist, bleibt unklar, aber dass die sechs Musiker ihre Musik zum Fliegen bringen, hört und spürt das Publikum sofort. Ungewöhnlich ist nicht nur der Name, sondern auch der Kopf der Band: Andreas Schaerer ist ein regelrechter Stimmakrobat, der in allen Registern singt, klingt und groovt. Entsprechend weit ist der musikalische Horizont – bis hin zu «Unvernunft und Irrsinn», so Schaerer vielversprechend.

Sa. 02.04.19.30Global