LE NOZZE DI FIGARO

Opera buffa von Wolfgang Amadeus Mozart
 

Die bevorstehende Hochzeit von Susanna und Figaro, zweier Bediensteter des Grafen Almaviva, entfacht ein Verwirrspiel aus Liebe, Begehren und Intrigen unter allen Beteiligten. Mit meisterhaft musikdramatischem Gespür findet Mozart die passenden Töne für die komischen und erotischen Verwicklungen, aber auch für die Melancholien und Verletzungen der Figuren.

Dass des Grafen Almavivas Durst nach Liebesabenteuern enorm ist, lässt sich nicht verbergen. Er hofft, seine Lust an Susanna stillen zu können, doch sie fädelt gemeinsam mit der gedemütigten Gräfin eine Intrige ein, um den Schwerenöter blosszustellen. Die beiden Frauen haben jedoch nicht mit den charmant-unbeholfenen Avancen des pubertierenden Cherubino und der Eifersucht sowohl des Grafen als auch des ahnungslosen Figaro gerechnet…

Mozarts musikalische Komödie folgt ihrer Textvorlage, Beaumarchais’ Gesellschaftssatire, auf dem Fuss. «Le nozze di Figaro» ist die erste der drei Da-Ponte-Opern, die trotz der rasanten, komödienhaften Handlung bereits die aufrührerischen Gedanken der Französischen Revolution erkennen lässt.