Theater Magdeburg/Musikkollegium Winterthur

LA CLEMENZA DI TITO

Opera seria von Wolfgang Amadeus Mozart
 

Mozarts letzte Oper entfaltet nicht nur ein Spiel um Macht, Intrigen, Verrat und Eifersucht, sondern bringt auch einige seiner schönsten Arien hervor. Vitellia, die Tochter des vorherigen Kaisers, sieht sich als eigentliche Erbin der Herrschaft über Rom, doch Kaiser Tito verschmäht Vitellia, schliesslich liebt er eine andere. Vitellia ist wild entschlossen, selbst an die Macht zu kommen und stiftet ihren Liebhaber Sesto zum Mord an Kaiser Tito an…

Der Anschlag auf Kaiser Titos Leben misslingt und zwingt Vitellia dazu, ihre Schuld einzugestehen; Sesto wird zum Tode verurteilt. Im Zwiespalt zwischen Freundschaft und kaiserlicher Pflicht erkennt Tito die Problematik, in der sich jeder Herrscher befindet. Er entscheidet sich, Milde walten zu lassen und begnadigt Sesto und Vitellia.

Mozarts Werk wurde anlässlich der Krönung Kaiser Leopolds II. zum König von Böhmen in Auftrag gegeben und sollte einerseits den neuen Herrscher feiern, ihm aber auch seine verantwortungsvolle Position bewusst machen. Indem Mozart den römischen Kaiser letztlich als gerechten, gnädigen Menschenfreund darstellt, legt er Leopold II. ähnliche Tugenden nahe.

Fotos © Nilz Böhme