BIEDERMANN UND DIE BRANDSTIFTER

Ein Lehrstück ohne Lehre von Max Frisch
 

Die Wahrheit ist manchmal die beste Tarnung. Das wissen auch die zwei jungen Männer, die es sich bei Biedermann auf den Dachboden gemütlich machen. Biedermann ist sich sicher, dass die armen Männer bloss Obdach suchen, obwohl Zündschnur und Benzin beweisen: Da sind Brandstifter am Werk. Aber Biedermann möchte auf keinen Fall als humorloser Spiesser dastehen und wird ihnen am Ende sogar die fehlenden Streichhölzer reichen.

Max Frischs Lehrstück ohne Lehre ist eine politische Parabel über die Untätigkeit. Eine vorhersehbare Katastrophe wird nicht verhindert, weil Handeln bedeuten würde, die sorgsam gepflegte Ruhe und Behaglichkeit aufzugeben. Der Mittelstand läuft mit offenen Augen ins Verderben, weil er sich vor lauter Opportunismus selber belügt.

Fotos © Sebastian Hoppe